Montag, 11. Juli 2016

Rührkuchen mit weißer Schokolade und Pistazien

Puh.. der Sommer ist da und so langsam möchte ich in den Urlaub. Vielleicht einfach nur ein kleines Päußchen machen. Hier in NRW beginnen jetzt die Ferien und einige von euch reisen sicherlich...

Bevor ich mir eine kurze Ruhephase gönne, möchte ich euch aber noch ein Knallerrezept ans Herz legen, was so lecker ist, dass ich es mehrmals innerhalb kürzester Zeit gebacken habe.

Ich mach es kurz und knapp, bald bin ich wieder zurück.

Und jetzt geht es zum leckersten Rührkuchen in diesem Jahr!

Übrigens könnt ihr in meinem Rezepteordner jede Menge Rührkuchen Rezepte finden!!!










Für den Teig
170g Butter, Zimmertemperatur
200g Zucker
3 Eier
Vanille (Essenz, selbstgemachter Zucker oder das Mark einer halben Vanilleschote)
Salz
100g weiße Schokolade
130ml Sahne, Zimmertemperatur
225g Mehl
11g Backpulver
3 Tropfen Bittermandel Aroma
50g Pistazienkerne
grüne Lebensmittelfarbe

Für die Glasur:
200g weiße Schokolade
10g Pistazienkerne
1 kleines Stück Palmin
grüne Lebensmittelfarbe

Zubehör:
*Kastenform 30cm
*Bosch Handrührer Rock' n' Roll Edition / 450 Watt
*Leaf Green Icing Colors Wilton


























Ofen vorheizen auf 170 °C Umluft
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und zur Seite stellen.
50g der Pistazienkerze mit dem Blender klein häckseln. Wer keinen Häcksler hat, kann sie auch in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Fleischklopfer oder Nudelholz klein klopfen.

Butter und Zucker, mit Vanille und Salz schaumig schlagen, nach und nach die Eier dazu geben und die geschmolzene Schokolade. (Diese sollte max. lauwarm sein) Mehl und Backpulver vermischen. 
Die Sahne in die Eimasse geben und noch einmal aufschlagen, -dann die Mehlmischung dazu und nur so lange zu einem geschmeidigen Teig schlagen, bis das Mehl gerade im Teig verarbeitet ist. Ich schlage den Teig immer nur ganz kurz. 

Nun nehmt ihr 1/3 des Teiges, vermischt ihn mit den Pistazien, 3 Tropfen Bittermandel Aroma und etwas Lebensmittelfarbe. (ihr könnt sie natürlich auch weg lassen!)

Ich lege meine Backformen fast immer mit Backpapier aus, wenn nicht, dann fette und mehliere ich sie. 

Die Hälfte des hellen Teiges gebt ihr jetzt in die Kastenform, dann den gebt ihr den kompletten Pistazienteig darüber und jetzt gebt ihr den restlichen hellen Teig wieder darüber. Die Backform hat jetzt ca. 1.5 cm Rand, sodass der Teig beim Backen nicht überläuft. 


























Der Kuchen backt jetzt ca. 40min. Bitte kontrolliert ihn regelmäßig, da jeder Ofen anders backt!!!
Wenn er fertig ist, lasst ihr ihn bitte vollständig auf einem Gitterrost abkühlen. 

Jetzt schmelzt ihr die weiße Schokolade mit dem Palmin im Wasserbad. Während die Schokolade schmilzt, bereitet ihr die Pistazien für die Garnitur vor. Dafür steckt ihr die Pistazien in einen Gefrierbeutel und klopft sie mit einem Nudelholz in die gewünschte Größe. Ich habe übrigens zusätzlich noch ein paar kleine weiße Zuckerperlchen als Deko verwendet.  


























Wenn ihr, wie ich, die Glasur minimal grün, bzw mint haben wollt, gebt ihr gaaaaaaaaanz ganz wenig von der Lebensmittelfarbe, die ich oben genannt habe, in die Schokolade. Wirklich nur minimal! Die Glasur könnt ihr jetzt über den Kuchen gießen und mit den Pistazien garnieren! :)


Wenn ihr Fragen habt, dann helfe ich euch gerne!

*Affiliatelink/Amazon. Mit dem Klick und Kauf über diesen Link unterstützt du automatisch meinen Blog. Dir entstehen keine Mehrkosten. Dafür danke ich dir.

Dienstag, 5. Juli 2016

Minidonuts gefüllt mit Vanillecreme und Erdbeeren


























Noch ist ja Erdbeerzeit und Erdbeeren sind einfach so lecker. Wenn dann noch die Sonne scheint, schmecken sie noch besser. Leider spielt das Wetter derzeit so verrückt, dass ich mir den Sommer jetzt einfach nach Hause geholt hab. Vor Kurzem hatte die liebe Miss Blueberrymuffin so tolle Donuts gemacht und einen kurzen Moment später fiel mir ein, dass ich noch so ein Minidonutmaker in meinem Schrank stehen habe. Hab den ja echt lange nicht mehr benutzt. Dann fragte mich die liebe Miss B. ob ich nicht Lust hätte welche zu backen, denn bei ihr, bei Kalinka's kitchen und bei thank you for eating gibt es heute auch welche. Hey dann kann doch die Party steigen! :) Seid ihr dabei?
Dann los! :) Übrigens könnt ihr die Werke auch auf Instagram begutachten!!!

Es gibt von den anderen Mädels:

Matcha Donuts
Galaxy Donuts
Orientalische Pistazien Rosen Donuts


























Die Creme bereite ich ca. 3 Stunden vor Zubereitung der Donuts vor, damit sie gut durchgekühlt und fest ist.

Für ca. 20 Minidonuts braucht ihr:
50g Butter, weich
60g Zucker
1 Prise Salz
Vanillezucker
1 Ei, Zimmertemperatur
60ml Milch, Zimmertemperatur
100g Mehl
3g Backpulver

Für die Füllung:
400ml Milch
80g Zucker
Mark einer halben Vanilleschote
Vanillepuddingpulver für 500ml
200g Erdbeeren

Fett für die Form
Puderzucker zum Bestreuen

Zubehör:
*Handrührer
*Donut-Muffin-Cake Pop Maker




Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, nur statt 500ml mit 400ml. Ich habe 80g Zucker dazu gegeben und das Mark einer halben Vanilleschote, da ich es gerne süßer mag und das Vanillearoma perfekt zu der Creme passt, da sie später ja mit Erdbeeren und den Donuts gegessen wird. Wenn ihr die Creme fertig gekocht habt, füllt ihr sie in eine Schüssel und deckt direkt Klarsichtfolie drauf. Also nicht über die Schüssel, sondern direkt auf die Creme. So verhindert ihr eine Hautbildung. Wenn die Creme komplett abgekühlt ist, stellt ihr sie bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank.


























Die Butter, den Zucker, das Salz und den Vanillezucker mit einem Handmixer schaumig schlagen. Jetzt das Ei dazu geben und noch einmal gut aufschlagen. Nun kommt erst die Milch, dann das Mehl und zum Schluss das Backpulver dazu. Bitte schlagt das Mehl nicht zu lange mit dem Handmixer auf, sonst geht der Teig nicht mehr gut auf. Der Minidonutmaker sollte jetzt angestellt- und mit ein wenig Öl eingepinselt werden. Die Minidonutsförmchen befüllen und so lange backen, bis sie goldig sind.

Erdbeeren waschen, vom Strunk befreien und in Scheiben schneiden.



Sobald sie abgekühlt sind, halbiert ihr sie quer, legt die in Erdbeerscheiben auf die untere Seite und spritzt dann mit einem Spritzbeutel ca. 2 TL Creme darauf und legt dann den Deckel drauf. Wenn ihr alle Donuts gefüllt habt, bestäubt ihr sie mit Puderzucker und stellt sie bis zum Verzehr in den Kühlschrank.

Ich hoffe dass ihr diese kleinen Leckerchen mal nachbackt, denn sie sind wirklich total fein und sehr einfach herzustellen.

Viel Spaß beim Backen!

Wenn ihr Fragen habt, bin ich für euch da!