Montag, 25. April 2016

Karamell Peanutbuttercups




























Seit über 4 Jahren blogge ich nun... die Zeit vergeht wie im Fluge. Wenn ich so zurück denke, dann fallen mir einige Blogger ein, die mich von Anfang an begleitet haben. Zum Beispiel meine allerliebste Miss Blueberrymuffin . Sie ist eine, mit der ich mich von Anfang an gut verstanden habe, bis heute!!!

Nun bin ich besonders stolz auf sie, da sie 15 ihrer Rezepte in einem Buch von Dr. Oetker packen durfte. Ist das nicht toll!? Eines davon habe ich ausprobiert, denn ich möchte euch dringend zeigen, wie toll es ist!

Ein wenig am Rezept abgeändert:

Ich habe geröstet und gesalzene Erdnüsse für das Karamell genommen, weil ich den Kontrast von Salz und Zucker sehr gerne mag. Darüber hinaus habe ich etwas mehr von dem Karamell gemacht, weil ich es nicht nur in die Füllung gegeben habe, sondern auch auf die Cups draufgestreut habe. 4 Tafeln Schokolade haben mir für 24 Peanutbuttercups ausgereicht. Ich habe mich zur Vollmilchschokolade entschieden, statt zur Zartbitter oder beiden Schokoladen. Das könnt ihr selbst entscheiden.



























Ihr braucht für ca. 24 Peanutbuttercups:

ca. 4 Tafeln Schokolade
50g geröstete/gesalzene Ernüsse
40g weißer Zucker
10g Butter
60g Erdnussbutter
25g Puderzucker


Die Erdnüsse und den Zucker in einer Pfanne auflösen und so lange rühren, bis er leicht golden ist. Tipp: am Anfang solltet ihr die Hitze hochstellen, sobald ihr seht dass der Zucker zu schmelzen beginnt, runter drehen! Die Karamell-Nüsse gebt ihr jetzt auf ein Backpapier (vorsicht heiß!) und verteilt sie nebeneinander, sodass ihr nicht zu große Stücke habt. Jetzt lasst ihr sie ein paar Minuten abkühlen und gebt sie anschließend in einen Gefrierbeutel. Jetzt nehmt ihr euch ein Nudelholz, oder einen kleinen Stieltopf und zerkleinert grob die Nüsse mit sanften Schlägen. (nicht zu Staub schlagen! :)) Diese stellt ihr erstmal an Seite.


Die Schokolade kleinhacken und im Wasserbad langsam schmelzen. Währenddessen legt ihr euch eine Minimuffinform zurecht und legt 24 Minipapiere dort hinein. Nun gebt ihr mit einem Teelöffel jeweils etwas von der flüssigen Schokolade auf den Boden des Papiers. Ich habe die Papiere nacheinander in die Hand genommen und befüllt, so hatte ich weniger Matscherei. Nehmt nicht zu viel Schokolade, sonst wird der Boden zu dick. Jetzt klopft ihr die Form ein paar mal auf den Tisch, damit ihr Luftblasen in der Schokolade vermeidet. Jetzt stellt ihr die Form für ca. 10 Min in den Tiefkühler. (Die Schokolade wird relativ schnell fest, weil sie so dünn ist)

Während die Schokolade im Tiefkühler fest wird, gebt ihr die Erdnussbutter, die Butter und den Puderzucker in eine kleine Schüssel und schlagt sie kurz mit dem Handmixer zu einer Creme. Diese füllt ihr in einen Spritzbeutel oder in einen Gefrierbeutel. Die 24 Minischokoböden sollten jetzt kalt sein. Nun spritzt ihr mit dem Spritzbeutel/Gefrierbeutel auf die Mitte des jeweiligen Bodens ein Häufchen der Erdnusscreme. Der Rand sollte dabei frei bleiben. Darüber streut ihr jetzt ein paar Karamell-Nüsse und gebt dann wieder geschmolzene Schokolade drüber. Diesmal bis zum oberen Rand des jeweiligen Papierförmchens. Klopft wieder zweimal die Form auf den Tisch, sodass keine Luftblasen entstehen und bestreut die Peanutbuttercups mit den restlichen Karamell-Nüssen.


Die Pralinen kommen nun nochmal ca. 30 Minuten in den Tiefkühler. Jetzt macht ihr die einzelnen Papiere von den Förmchen.

-Fertig-

Ich warne euch hiermit vor dass diese kleinen, feinen Dinger der Hammer sind und süchtig machen! Da kann man sich kaum zurück halten. 

Schaut doch mal bei:


vorbei. Hier könnt ihr noch andere nachgemachte Rezepte von Miss B. finden!




Kommentare:

olles Himmelsglitzerdings hat gesagt…

Ich liebe Erdnussbutter und die Cups sehen zum Anbeißen lecker aus! Hmmmm. ♥

Viele liebe Grüße
Anita

Kalinka Kalashnikova hat gesagt…

Mhh die schauen sooo gut aus.

Sandras Tortenträumereien hat gesagt…

Eine schöne Überraschung für Miss B. habt ihr euch da überlegt. :-)
Deine Karamell Peanutbuttercups sehen toll aus. Ist aber auch ein klasse Rezept.

Gruß,
Sandra

Miss Blueberrymuffin hat gesagt…

Pinki, die sehen so unfassbar geil aus mit der crunchy Deko oben drauf! HAMMER! Ich danke für für diese großartige Aktion und deine lieben Worte! Ich bin richtig gerührt! <3 <3 <3

Liebe Grüße, Miss B.

PS.: Darf ich mir eins deiner phänomenalen Bilder klauen? Ich würde so gerne einen kleinen Post zu eurer Aktion auf meinem Blog schreiben! <3 <3 <3

Marlene Rissi hat gesagt…

Boah deine Cups sehen so geil aus. ablolut klasse...
Schön das du gleich begeistert warst über meine Idee.. <3
Liebe grüsse aus der Schweiz..

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Marlene, Miss B., Sandra, Kalinka und Anita,

vielen Dank für eure lieben Worte. Ich freue mich sehr darüber. Die Leckerlies schmecken auch wirklich hervorragend!

Liebe Grüße,
Froilein Pink

Nicole von Klitzekleinfein hat gesagt…

OH GOTT! Die sehen sooooo lecker aus ♥ Damit hast du bei mir voll ins Schwarze getroffen. Grüße, Nicole

Limettchen Limettengrün hat gesagt…

Oh weh, ich glaube, mein Schokovorrat wird demnächst kläglich einschmelzen. Die sehen ja sooooo lecker aus!

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)