Montag, 14. Dezember 2015

Vanillekipferl

Heute gibt es nochmal ein wirklich feines Rezept für mega mäßig leckere Vanillekipferl.
Ich backe sie jedes Jahr, weil sie für mich einfach zu Weihnachten dazu gehören.

Einziges Problem:
Sie sind meistens vor Heiligabend leer!

Hahaha...

Um es kurz zu machen, gehts hier direkt zum Rezept:





























Für ca. 55 Kipferl

200g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
1 Prise Salz
120g Zucker
1 Ei
130g gemahlene Mandeln
125g weiche Butter
1 Vanilleschote
Zucker zum Wälzen

Ich habe den Teig einen Tag vor dem Backen hergestellt und im Kühlschrank gelagert. Ihr könnt den ihn auch am selben Tag zubereiten. Allerdings sollte er mind. 2 Stunden kalt liegen. Vielleicht sagen jetzt einige dass dies nicht nötig ist, meine Erfahrung ist es, dass die Kipferl ihre Form besser erhalten und besser schmecken.

Mein Tipp zu den gemahlenen Mandeln: Ich habe mir ganze Mandeln mit Schale gekauft und diese geschreddert. Nicht sehr fein, sondern etwas stückiger gelassen, so hat man in den Kipferln leckere mini kleine Mandelstückchen. Das schmeckt richtig toll!

Ihr könnt natürlich auch fertig gemahlene Mandeln nehmen, die sind in der Regel sehr fein.

Zuerst kratzt ihr die Vanilleschote aus. Die eine Hälfte gebt ihr in eine Schüssel, die andere Hälfte gebt ihr in ca. 3 Hände voll Zucker und vermischt sie gut und stellt die Mischung weg. (braucht ihr erst am Schluss wieder)

Die andere Hälfte vermischt ihr mit allen oben genannten Zutaten und knetet daraus einen Teig.

Tipp: Die ausgekratzte Vanilleschote könnt ihr noch für weiteren Vanillezucker verwenden. Ich sammel die immer im Zucker und in ca 2 Wochen schredder ich sie mit Zucker und siebe ihn aus.

Der Teig kommt jetzt in Folie eingewickelt für 2 Stunden in den Kühlschrank.





























Ofen vorheizen auf 170 Grad Umluft

Die Kipferl werden jetzt in kleine "Würste" gedreht, die Enden sollten spitz sein und nach unten zeigen. Wenn ihr die Kipferl nebeneinander auf das mit Backpapier ausgelegte Blech legt, solltet ihr sie nicht zu nahe aneinander legen, da sie beim Backen noch gut aufgehen. So ist es auch eure Entscheidung wie groß ihr die Kipferl macht. Ich mache sie eher klein, weil ich so große Kekse nicht schön finde. Das liegt aber an euch. Ich habe 55 Stück aus dem Rezept bekommen.

























Die Kipferl brauchen nicht sehr lange, ca 8 Min. Ich bin während des Backens die ganze Zeit in der Nähe des Ofens gewesen, da die Kipferl schnell Farbe bekommen. Sobald die goldig sind, könnt ihr sie rausholen. Jetzt kommt der Vanillezucker zum Einsatz, den ihr am Anfang vermischt habt. Ich lasse die Kipferl minimal abkühlen, damit ich mir nicht so sehr die Finger verbrenne und gebe sie dann vorsichtig mit einem Pfannenwender in den Zucker. Ich wälze sie darin und lege sie dann auf ein Backrost mit Backpapier ausgelegt, zum Auskühlen. Danach kommen sie in die Keksdose zum Lagern.
 


Wenn ihr Fragen habt, helf ich euch gerne!









Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Ich suche noch nach dem perfekten Kipferl Rezept -> Super. ^__^
Der Teig wird heute Abend noch angesetzt. Bin gespannt wie sie schmecken werden.
Dir und deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins neue Jahr.
Liebe Grüße aus Würzburg
Sandra

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Sandra,

es freut mich sehr dass es dir gefällt. Es ist schon ein paar mal nachgebacken worden. Die sind aber auch super lecker!
Wünsche dir auch alles Gute!!!!

Liebe Grüße,
Sonja

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)