Sonntag, 16. August 2015

Madeleines im Zimt-Zucker-Mäntelchen

Viele verbinden Zimt mit der Weihnachtszeit... hm.. wo es nach dem Backen so herrlich duftet im ganzen Haus...

Ich kann ja Zimt das ganze Jahr über essen, -schmeckt mir einfach!
Wer meine Rezepte schon mal nachgebacken hat, sieht auch öfters meine zimtigen Züge! :)

Hier nochmal kurz ein paar Rezepte mit Zimt:

Pasteis de Nata
Rüblikuchen
Apfelkuchen mit Walnüssen und Marzipan
Hefezupfbrot mit Zimt und Zucker
Bratapfelkonfitüre
Zimtsterne

Das war übrigens nur eine kleine Auswahl von meinen liebsten Rezepten die Zimt beinhalten.

Nun kommt das nächste, das ist richtig richtig lecker!

Ich habe Madeleines in einem Zimt-Zucker Mäntelchen gebacken. Das Rezept ist angelehnt an dem von Rheintopf , was ich allerdings noch etwas abgeändert habe. Übrigens hatte ich die Madeleines-Form damals auch bei ihr gewonnen. Hihihi...

Die Madeleines werden jedenfalls locker, fluffig, luftig. Sehr sehr fein!





























Ihr braucht für ca. 70 Madeleines:

Stop, bevor ich anfange das Rezept zu schreiben:
Die Madeleinesform ist recht klein, also die einzelnen Madeleines sind nicht so groß. Deshalb sind es auf der kleinen Teigmenge auch so viele geworden. Dazu kommt noch, dass ich die Form wirklich nicht so voll gemacht habe, weil sie noch gut aufgehen. Ich denke ihr solltet ausprobieren wie viele Madeleines ihr aus eurer Form bekommt. Man denkt jedenfalls nicht, dass doch so viele kleine Leckerchen dabei herauskommen!

Zutaten:

100g Zucker (ich habe selbstgemachten Vanillezucker genommen!)
2 Eier
1 Prise Salz
100g Mehl
1 TL Backpulver
100g Butter (flüssig, zB. kurz in die Mikro stellen)

Für das Mäntelchen:

5 Löffel Zucker
1 Löffel Zimt

Zu der Vanille, : -ich mag Vanille sehr gerne und verwende sie auch oft. Ihr könnt auch das Mark einer halben Vanilleschote nehmen, oder Vanilleessenz. So wie ihr es am liebsten habt.

Ofen vorheizen auf 190 °C Ober- Unterhitze

Die Eier mit dem Zucker, (Vanille) und dem Salz ca. 3 min mit einem Handmixer schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vermischen und in die Ei-Zucker Masse sieben, -mit einem Teiglöffel unterheben. Am Schluss die flüssige, abgekühlte Butter dazu geben und mit vermengen, bis ihr einen schönen, fluffigen Teig habt.

Die Madeleinesform mit Magarine einfetten und mit Mehl bestäuben. Jetzt die Mulden nicht ganz voll mit dem Teig füllen, sonst besteht die Gefahr, dass sie überlaufen und das wäre doch blöd, oder?

Die Form jetzt in den Ofen auf mittlerer Schiene stellen und so lange backen, bis die Madeleines eine hellgoldene Farbe haben. Das dauert ca. 7 min.

Während die Madeleines backen, könnt ihr schonmal den Zimt und den Zucker in einer kleinen Schüssel vermischen.

Sobald die Madeleines hellgold sind, holt ihr sie raus und klopft sie aus der Form. Teilweise fallen sie auch von selbst raus. Dann wendet ihr sie heiß im Zimt-Zucker, so bleibt das Mäntelchen auch da, wo es ein soll. :)





























Ich konnte mich nicht gut beherrschen und hab in der Zeit wo ich die kleinen Leckerchen gewendet habe 4 oder 5 gegessen. Die sind halt so klein und riechen so gut. Und schwupps, im Mund.
Frisch schmecken sie wirklich total lecker, ihr könnt sie aber auch in einer Keksdose für ein paar Tage lagern, wenn sie so lange halten! :)

Wenn ihr noch Fragen habt, helf ich euch gerne!




Kommentare:

Kalinka Kalashnikova hat gesagt…

Whua, du hast mein wunden Punkt getroffen. Ich könnt auch das ganze Jahr zimtiges Essen, hau das sogar in Soßen mittlerweile. Zimt macht einfach glücklich.
Von deinen Bildern tropft mein süßer Zahn. 😱😍

Liebste Grüße

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Kalinka,
das freut mich jetzt sehr!
Zimt ist aber auch lecker! :)
Liebe Grüße, Pinki

Ronja hat gesagt…

Die sehen wirklich ganz ganz ganz lecker aus. Gibt's ne Alternative wenn ich keine Form zur Hand habe?

Julia's Sweet Bakery hat gesagt…

Hallo Froilein Pink, vielen lieben Dank für das tolle Rezept :0) das habe ich heute bei dem Regenwetter direkt ausprobiert. Die Madeleines sind super fluffig und sehr aromatisch.
Ganz lieben Gruß aus der Backstube sendet dir Julia

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Ronja,
hast du vielleicht eine Minugugl Form oder etwas anderes was man in solchen kleinen Mulden backt? Klappt sicher.
Viel Erfolg und liebe Grüße,
Froilein Pink

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Julia das ist ja großartig und freut mich wie verrückt.
Herzlichen Dank für die Rückmeldung und liebe Grüße, Froilein Pink

Maren von (rh)eintopf hat gesagt…

Freut mich, dass die Backform schon zum Einsatz gekommen ist! Die Madeleines-Variante mit Zimt hört sich sehr lecker an! (Und Zimt geht selbstverständlich auch im Sommer!)... ;-)

Liebe Grüße
Maren

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Maren,
die Form ist aber auch wirklich toll. Vielen Dank nochmal.
Liebe Grüße

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)