Montag, 13. April 2015

Mein Besuch bei Tchibo in Hamburg

Ich bin noch immer total baff und erfreut über meine Zeit in Hamburg.
Wer mir auf Instagram folgt, wird schon wissen was ich dort gemacht habe! :) Ich war auf einem Workshop von Tchibo in der Speicherstadt. Hach... schon als ich in Hamburg ankam, war es ein sehr angenehmes Gefühl, da ich sehr sehr gerne dort bin.
Und was macht man als allererstes wenn man aus dem Zug aussteigt? Richtig, man kauft sich ein Franzbrötchen!



Während ich mein Leckerchen verspeiste, wartete ich auf Tobi, dem Kuchenbäcker  und Sylvia von Volle Lotte. Es war unser erstes Treffen und ich freute mich riesig.
Es war wirklich super. Es fühlte sich alles total toll an.
Im Hotel trafen wir dann später auch die liebe Daniela von Ullatrulla backt und bastelt 
und Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte. Das waren wir also, wir Foodblogger. 

Bild, Selfie von Zimtkeks und Apfeltarte

Am nächsten Tag ging es dann in die Speicherstadt zu Tchibo. Wir lernten ganz viele tolle Menschen kennen, die für/bei Tchibo arbeiten und natürlich auch andere Blogger. Einige Fashion/Lifestyle-Blogger, darunter auch die liebe Elbmadame. Die Organisation war spitzenmäßig. Eines meiner pers. Highlights war der 7 bzw. 8 Stock des Tchibogebäudes. Von oben hatten wir eine wahnsinns Aussicht inklusive tollem Wetter. Auch wenn uns auf der Terrasse die Frisur flöten ging, war die Atmosphäre ganz wunderbar.

Wir lernten unter anderem Herrn Esselun kennen, er ist der Fachmann für Kaffee und  Produktentwickler bei Tchibo. Er stellte uns den neuen Kaffee "FOR BLACK´N WHITE" vor. Der Kaffee hat einen vollmundigen Geschmack und ein besonders einzigartiges Langzeit-Röstverfahren. Herr Esselun erzählte uns ganz viele interessante Dinge über Kaffee und wenn ich ehrlich bin, hätte ich ihm noch Stunden zuhören können. Wir konnten Herrn Esselun Löcher in den Bauch fragen. Lagert ihr euern Kaffee eigentlich luftdicht im Kühlschrank? Ich schon! :) Und so ist es auch richtig! 
Mein Kaffee trinke ich übrigens white! :) Ich mag Kaffee mit etwas Zucker und einem ordentlichen Schluck Milch. Wie trinkt ihr ihn denn? Auf Instagram hatte ich schon einmal gefragt. Das könnt ihr HIER nachlesen.


Wir bekamen zusätzlich noch jede Menge Informationen über das Tchibomarketing, wie zB. den neuen Werbespot der neuen Sorte und über die Art wie man Kaffee zubereiten kann. Es gibt nämlich ganz schön viele Möglichkeiten. Mein Favorit war der Kaffee aus dem French Press Kaffeebereiter. Wobei ich jetzt gehört habe, dass es total trendy ist, den Kaffee einfach nur durch einen Filter, auf einem Kännchen laufen zu lassen. Auch diese Variante haben wir probiert. 

Jürgen Müller, Fotokünster und Florian Zeigert, Brand Manager Coffee

Wir bekamen während des Workshops Frühstück und Mittagessen. Ich war wirklich begeistert. Es war ein erstklassiges und geschmacklich hervorragendes Essen. Hier ein paar Leckerchen.


 

 

Zwischendurch sind wir immer wieder auf die tolle Dachterrasse gegangen um frische Luft zu schnappen, die Aussicht zu genießen und um uns zu unterhalten. 

Hier seht ihr von links nach rechts: Helen Rad - Sprecherin Non Food und Dienstleistungen, Andrea von Zimtkeks und Apfeltarte, Christian Esselun- Fachmann für Kaffee und Sandra Coy - Chefredakteurin Corporate Communications


Nun ging es weiter mit dem lieben Jürgen Müller- Fotografie Künstler. Er erklärte uns verschiedenste Möglichkeiten zu fotographieren. Er sagte dass bald unsere Smartphones oder I Phones so weit entwickelt sind, dass man nicht mehr zwingend eine gute Kamera braucht. Dazu gleich mehr. 
Er erklärte uns wie man die besten Lichtverhältnisse erwischen kann und wie man am besten mit Licht bzw Blitz arbeiten kann. 


Dieses Bild kam dann bei mir heraus! 


Mit einigen einfachen Handgriffen, habe ich einen neuen Trick beim Fotografieren gelernt, der mir super weitergeholfen hat. Ich fotografiere übrigens mit einem älteren Olympus Modell womit ich sehr gut zurecht komme. 
Jürgen hat uns dann gezeigt wie man eine Tasse gefüllt mit Kaffee fotografieren kann. Wie man sie am besten in Szene setzt, wie das Licht am besten gestellt werden sollte, zeigte er uns auch. 
Nun der Knaller! Er verwendete statt Kaffee Sojasauce und für die kleinen Kaffeebläßchen angeschlagenes Eiweiß! :) Hättet ihr es gemerkt??? Schaut selbst!




Wir bekamen zum Ende hin alle die Aufgabe ein Foto mit dem IPAD zu machen, was er uns dafür zur Verfügung stellte. Er erklärte uns welche Möglichkeiten wir haben um die Bilder zu bearbeiten. Es ging wirklich sehr sehr gut. Seht selbst:


Foto mit Smartphone S4 fotographiert

Leider war die Zeit so schnell vorbei dass es mir richtig schwer fiel mich zu verabschieden. Nicht nur von Tchibo, sondern auch von Hamburg und den lieben Bloggerkollegen! :(


Vielen Dank nochmal an Tchibo, für die wundervolle und spannende Zeit in Hamburg, ich hoffe wir sehen uns alle ganz bald wieder!





Kommentare:

Dani hat gesagt…

Donnerwetter, Sojasoße und geschlagenes Eiweiß? Never ever wäre ich da drauf gekommen!
Bin ganz neidisch, das muss wirklich ein super Tag gewesen sein!

Liebe Grüße
Dani

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Dani,

es war auch echt toll und mega interessant!!!!!

Liebe Grüße,
Froilein Pink

Franzi / Dynamite Cakes hat gesagt…

Ich hab bei Instagram schon gesehen, dass ihr Spaß hattet :-) Ich hab mich schon gewundert, warum der Kaffee so "dick" aussieht - Sojasoße erklärt einiges *lach*

Liebe Grüße, Franzi

Sandras Tortenträumereien hat gesagt…

Tolle Bilder hast Du uns mitgebracht! Die Leckereien, die ihr bekommen habt, hast Du super in Szene gesetzt!
Danke für diesen tollen Bericht! :-)

LG Sandra

ullatrulla hat gesagt…

Ach Sonja, da will ich am liebsten sofort wieder zurück :-). Schön, dass wir uns endlich "in echt" gesehen haben. Auf ganz viele weitere Treffen!
Drückerchen aus der Düsseldorfer Nachbarschaft,
Daniela

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Franzi,
hahaha.. der Kaffee ist echt ein Knaller. Ich hätte es niemals geglaubt. Aber echter Kaffee kommt halt auf dem Foto nicht so rüber wie Sojasauce. Demnächst trifft man sich dann nicht mehr zum Kaffee und Kuchen, sondern zur Sojasauce und Kuchen! :)
Liebe Grüße,Froilein Pink

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Sandra,
vielen Dank für deine Komplimente! :)
Wäre toll gewesen wenn du dabei gewesen wärst! :)
Liebe Grüße,
Froilein Pink

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Daniela,
ich freu mich dass wir uns kennengelernt haben. Wir werden uns so schnell wie möglich wiedersenen!!!!
Sonja

thewhitestcakealive hat gesagt…

Hey Sonja.

nachdem du mir am Montag schon so viel zu dem Wochenende erzählt und vorgeschwärmt hast, habe ich es nun endlich auch mal geschafft deinen Beitrag zu lesen. Das sieht wirklich alles super aus, hört sich großartig an und hey, es gab ja sogar Cookies mit Milch! Wo gibts denn sowas? Sehr cool!

Erschreckend und schade finde ich jedoch, auf welche Mittel in der Werbefotografie so zurückgegriffen wird und nein, das ist natürlich keine neue Info. Dennoch wird dem Kunden hier etwas vorgegaukelt, das in Wirklichkeit gar nicht so ist. Die wahre Kunst besteht für mich darin ein echtes Lebensmittel, dass auch der Kunde so vor der Nase hat, wenn er den Kaffee kauft, ansprechend in Szene zu setzen. Deshalb finde ich den Tipp mit der Sojasauce auch nicht wirklich hilfreich für die Praxis. Wer macht das denn Zuhause nach? Von uns Foodies sicher niemand.

Ansonsten trinke ich meinen Kaffee auch eher wie du, white. ;)

Liebe Grüße
Sonja

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Allerliebste Sonja,

du hast recht, mich hat es auch stutzig gemacht, aber gleichzeitig auch total fasziniert. :)

Es war ein richtig toller Tag!

Liebste Grüße,
Sonja aka Pinki

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)