Mittwoch, 8. April 2015

Kokosstreusel mit Blaubeeren























Neulich hat es mich wiedermal gepackt, ich musste ganz dringend einen Streuselkuchen backen. Mal einen anderen als sonst, nicht mit Kirschen... nicht mit Pudding.. mal mit Kokosnuss und Blaubeeren. Ich weiß ehrlich gesagt nicht wie ich zu dieser Idee kam, aber ich dachte dass das zusammen passen würde. So war es auch. Ich habe diesen Kuchen einen Abend vor Kafreitag gemacht und ihn mit zu meinen Eltern als Ostermitbringsel genommen. Er ist wirklich sehr gut angekommen und nur zu empfehlen.






























Für den Teig:

170g Butter
170g Zucker
1 Prise Salz
Vanillezucker (selbstgemacht, Extrakt geht auch)
4 Eier
130ml Kokoswasser 
100g Kokosraspel 
200g Mehl
1 Tütchen Backpulver

150g tiefgekühlte, -aufgetaute Blaubeeren und ca. 8g Mehl

Für die Streusel:

130g kalte Butter in kleine Stücke geschnitten
1 Prise Salz
1 Prise Zimt
Vanillezucker
150g Zucker
120g Mehl
50g Kokosraspel

Ofen vorheizen auf Umluft 180 Grad

Butter, Zucker und Vanille mit einem Handmixer schaumig schlagen, dann nach und nach die Eier und das Kokoswasser dazu geben. Mehl, Kokosraspeln, Salz und Backpulver vermischen und in die Eier-Zucker-Buttermasse geben und mit dem Handmixer so lange aufschlagen bis alles vermischt ist. Bitte nur nicht zu lange schlagen! Ich habe eine Auflaufform mit Backpapier ausgelegt und den Teig dort reingefüllt, ihr könnt aber auch eine 28ger Springform nehmen. Die Form bitte dann fetten und bemehlen, oder eben auch mit Backpapier ausfüllen.

Wenn der Teig in der Form verteilt ist, werden die Blaubeeren abgetropft und mit dem Mehl vermengt. So sinken sie beim Backen nicht auf den Kuchenboden. Die mehlierten Blaubeeren verteilt ihr nun auf dem ausgestrichenen Teig.

Für die Streusel vermengt ihr alle Zutaten mit den Händen und bröselt sie auf den Teig mit den Blaubeeren.

Wenn ihr alles gut verteilt habt, kommt der Kuchen für ca. 40 Minuten in den Ofen. Bitte kontrolliert regelmäßig wie euer Ofen backt, da es bei jedem anders ist. Mit der Stäbchenprobe könnt ihr prüfen wann der Kuchen gar ist.

Der Kuchen ist wirklich sehr saftig und schmeckt noch nach 3 Tagen frisch! :)




























Wenn ihr noch Fragen habt, dann meldet euch!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)