Dienstag, 17. März 2015

Pasteis de Nata

Langsam kommt der Frühling. Die ersten warmen Sonnenstrahlen konnte ich auch schon erwischen. Es ist wieder an der Zeit mit dem Fahrrad raus zu fahren um das schöne Wetter zu genießen. Neulich sind wir an den See gefahren und das erinnerte mich irgendwie sehr an unseren letzten Portugal Urlaub. Portugal zählt zu einer meiner liebsten Urlaubszielen.


Mein Freund und ich waren schon öfters in Portugal, weil es uns immer wieder dort hin zieht. Die Landschaft, der Atlantik, die Luft, die Menschen.. es ist einfach toll.



Ich freue mich sehr darauf, wenn wir nochmal dort sind. In Portugal liebe ich einige Leckerchen. Angefangen mit Pasteis de Bacalhau über Pasteis de Nata. Damals habe ich mir vorgenommen, Pasteis de Nata mal nachzubacken. Und genau das tat ich auch. Die Aluförmchen habe ich mir extra mitgenommen! :)





























500ml Milch
1 Vanilleschote
Zimt
230g Zucker
10g Butter
1 Prise Salz
35g Mehl
5 Eigelb
1 Ei
4 Rechtecke Blätterteig tiefgekühlt
Zucker für die Kruste

Die tiefgekühlten Blätterteig Rechtecke ca. 30 Minuten vor Beginn nebeneinander auf der Arbeitsfläche auslegen.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich kleine Aluförmchen für meine Pasteis. Ich habe mir die aus Portugal mitgebracht. Ihr könnt aber auch ganz einfach eine Muffinform verwenden, die ihr einfettet und mit dem Blätterteig auslegt. Dafür stecht ihr, am besten mit einer Tasse, Kreise aus. Diese drückt ihr in die Mulden. Den Teig den ihr nach dem Ausstechen übrig habt, nicht verkneten, sondern übereinander legen und neu ausrollen. So könnt ihr ihn komplett verbrauchen. Ich habe 23 Förmchen ausgefüllt bekommen. Ich gehe davon aus, dass ihr mit dem Muffinblech ein paar weniger rausbekommt, da die Mulden dort etwas größer sind, als meine Förmchen. Wenn ihr alle mit Blätterteig gefüllt habt, stellt ihr sie in den Kühlschrank.

430ml Milch mit dem Mark einer Vanilleschote, Salz und etwas Zimt zum Kochen bringen. Das Mehl in eine kleine Schüssel geben und die restlichen 70ml kalte Milch mit einem Schneebesen einrühren. (schnell rühren, dass es keine Klumpen gibt) Sobald die Vanillezimtmilch kocht, den Zucker dazu geben und dabei rühren, bis er sich aufgelöst hat. Das angerührte Mehl in die kochende Milch geben. Dabei bitte rühren, damit die kochende Vanillezimtmilch nicht klumpt und anbrennt. Die Masse MUSS einmal aufkochen, erst dann könnt ihr sie vom Herd nehmen.
Unter ständigem Rühren die Masse etwas "kühl rühren". Sie sollte nicht mehr ganz so extrem heiß sein. Dann könnt ihr das Ei und die Eigelbe dazu geben und gut umrühren. Eure Vanillecreme ist nun zum Füllen bereit.

Ofen auf Umluft 200°C anstellen!

Die mit Blätterteig ausgefüllten Förmchen, bzw das Muffinblech kann nun aus dem Kühlschrank genommen werden. 

Das Muffinblech, bzw. die Förmchen werden jetzt mit der Vanillecreme gefüllt. Macht die Förmchen nicht zu voll, die Vanillecreme geht auf und könnte sonst auslaufen.
Nun gebt ihr das Blech auf mittlerer Schiene in den Ofen und backt die kleinen Törtchen ca. 12 bis 14 Min. Bitte kontrolliert euern Ofen regelmäßig, da jeder anders backt. Die Törtchen sind dann fertig, wenn die Vanillecreme in der Mitte nicht mehr "wabbelig" ist. Die Eier sind dann nämlich gestockt, also durch.

Nehmt das Blech mit euern fertigen Törtchen raus. Wenn ihr einen Flambierer habt, dann könnt ihr den Ofen ausstellen. Solltet ihr keinen haben, lasst ihn bitte an.
Auf die Törtchen streut ihr nun nicht sparsam Zucker. Diesen brennt ihr dann vorsichtig mit dem Handflambierer zu Karamel. Wenn ihr keinen habt, dann bestreut ihr alle Pasteis de Nata mit Zucker und gebt diese nochmal kurz in den Ofen. Vorsicht!!! Der Zucker verbrennt schnell. Bleibt bitte dabei stehen.
Wenn der Zucker karamelisiert ist, sind eure Pasteis de Nata fast fertig. Nun streut ihr noch einen Hauch Zimt darüber und fertig ist es! Lecker lecker lecker!
Schmeckt wie im Portugalurlaub!






























Wenn ihr Fragen habt, helf ich euch gerne!







Kommentare:

thewhitestcakealive hat gesagt…

Hallo Sonja,

ich liebe Pasteis de Nata und hoffe, dass ich es auch mal nach Portugal schaffe um die Originale dieser leckeren Küchlein probieren zu können. Mit Blick auf diese wunderschöne Küste versteht sich. ;)

Liebe Grüße
Sonja

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Sonja,

auf jeden Fall! Du wirst ausflippen! :D

Liebe Grüße,
Sonja :)

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)