Montag, 26. Januar 2015

Mediterranes Kartoffelbrot

Es ist schon ziemlich lange her, als ich euch das tolle Kartoffelbrot von Cynthia Barcomi gezeigt habe. Hier könnt ihr es nochmal sehen!
Damals habe ich es auch mal gefüllt: Hier könnt ihr es euch nochmal anschauen!
Ich weiß noch ganz gut, als ich es damals veröffentlicht habe und es ganz viele von euch nachgebacken haben.
Das Brot ist eigentlich mein ständiger Begleiter, da wir es zu Hause alle lieben. Danke nochmals an Cynthia! :)
Nun habe ich euch eine neue Variante "erbacken". Es sollte was Mediterranes sein, etwas was man gut beim Spieleabend als nettes Mitbringsel oder auch einfach zu Hause vor dem Fernseher genießen kann. Vielleicht bei einem guten Tatort?



Wer mich kennt, weiß dass ich es gerne deftig mag. Ich steh total auf Oliven, Paprika, Tomaten, Zwiebeln usw... und das musste alles ins Brot. Nun denn.. wollen wir mal loslegen:

Ihr braucht für 2 Laibe:
750g Kartoffeln
Salz
125g warmes Wasser
etwas Zucker
21g frische Hefe
2 El Olivenöl
710g Mehl

jeweils 1,5 Hand voll:
-in Essig eingelegte Paprika -kleingeschnitten
-schwarze, entsteinte Oliven -kleingeschnitten
-getrocknete Tomaten -kleingeschnitten

1 Hand voll Röstzwiebeln
Thymian, Oregano


Kartoffeln schälen und mit 2 Tl Salz kochen.
In der Zwischenzeit Mehl und 2 Tl Salz mischen, Paprika, Oliven und getrocknete Tomaten vermischen, Röstzwiebeln bereitstellen.

Wenn die Kartoffeln fertig sind, abschütten und mit einem Handmixer (Schneebesenaufsatz) zerkleinern. Die Masse sollte aussehen wie Püree.
Wichtig ist, dass ihr die Kartoffelmasse abkühlen lasst, dass sie nur noch lauwarm ist, nicht zu heiß, sonst bringt ihr die Hefe später um!!!! ( Sie geht dann nicht mehr auf )
Nun vermischt ihr das warme Wasser und bröselt die Hefe hinein, gebt das Öl dazu und rührt es kurz durch.
Die Flüssigkeit mit einer Prise Zucker bestreuen und 5 Min stehen lassen.
Jetzt vermischt ihr die Kartoffelmasse mit dem Hefewasser und gebt die Röstzwiebeln und die kleingeschnittenen Paprika, Tomaten, Oliven, Thymian und Oregano dazu, dann das Mehl.
Der Teig ist etwas trocken, aber beim Kneten merkt ihr dass er immer toller wird! :)
Jetzt stellt ihr den Teig zum Gehen an einem warmen Ort für 35 Minuten. (Am Besten ihr legt ein Tuch über die Teigschüssel)
Die Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig in 2 Stücke teilen.
Die Stücke werden jeweils in eine Kugel gedreht, plattgedrückt und wieder eingerollt mit dem Saum nach unten. Die beiden Brotlaibe gehen nun wieder 20 Min auf einem Backblech mit Backpapier.
Nun stellt ihr den Ofen auf 190 Grad ein.
Ihr bestreut das Backblech jetzt mit Polenta (geht auch mit Gries, oder ganz ohne alles) und wälzt die Brote ganz vorsichtig darin und dreht das Brot mit dem Saum nach oben!!!
Nun backt ihr die Beiden für ca 45 Min.
Bitte legt die Brote direkt nach dem Backen auf ein Kuchenrost, dann können sie besser gleichmäßig abkühlen.





























Wir haben das heiße Brot angeschnitten, weil es sooooo lecker geduftet hat. 
So wie es geduftet hat, hat es auch geschmeckt. Hach.. einfach pur, mit etwas Butter oder mit Käse, oder einem Schinken.. ach je.. es schmeckt so gut. Muss es ziemlich bald wieder backen!


Wenn ihr Fragen habt, helf ich euch gerne,



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

vielen lieben dank für deine tollen rezepte, ich folge dir jetzt schon seit mindestens zwei jahren und bin begeistert, dieses rezept hab ich heute ausprobiert und ganz stolz erzählt, dass da gar kein mehl reinkommt. als der teig dann schon 30 minuten ruhte und nicht wesentlich größer geworden ist, hab ich noch mal nachgelesen und die 710g mehl doch entdeckt. tja, wegschmeissen wollte ich den teig jetzt nicht, also einfach das mehl dazu, geknetet und noch mal ca. 20min gewartet und dann ab in den ofen,
gerade rausgeholt und für köstlich befunden, geht also auch so ;-)
liebe grüße
nina s. aus wanne-eickel

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Hallo liebe Nina!
Es freut mich riesig dass dir meine Seite so gut gefällt und du so nette Worte schreibst. Im ersten Moment als ich gelesen habe dass kein Mehl im Brot ist, habe ich gemerkt wie ich mit offenen Mund weitergelesen habe. Ha ha...bin froh dass du es dann doch gesehen hast dass welches drin ist. :)
Ganz ganz liebe Grüße und lieben Dank für dein Feedback,
Froilein Pink

Die_Kinderkueche hat gesagt…

Mmmmmh, das sieht ja lecker aus! Ich kann es förmlich riechen....!
Ich werde das Rezept bald nachbacken!
Viele Grüße,
Martina

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Martina,
bin gespannt wie es dir schmeckt.
Habe lange nichts mehr von dir gehört und freue mich von dir zu hören! :)
Liebe Grüße,
Froilein Pink

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)