Dienstag, 17. Juni 2014

Weinbergpfirsich-Chutney mit frischem Oregano

Und heute geht es wieder weiter mit meiner Reihe "Eingemachtes, -alles aus dem Glas oder einer Flasche"

Einige Rezepte habe ich euch ja schon gezeigt.

Rhabarber-Erdbeersirup: *KLICK*
Gemüserelish: *KLICK*
Blaubeer Konfitüre:  *KLICK*


Es wird würzig und experimentell!
Wie ihr wisst, mag ich Chutney total gerne. Hier und hier könnt ihr in 2 meiner Kreationen nochmal nachlesen.

Da wir zur Zeit mitten in der Grillsaison stecken, passt das doch ganz gut! :)


Ihr braucht für ca. 6 Gläser (ca 220ml)

600g Weinbergpfirsiche gehäutet, gewürfelt -abgewogen
250g Zwiebeln fein gewürfelt -abgewogen
5 Knoblauchzehen gehackt
250g Zucker
80g Gelierzucker 3:1
den Saft einer Zitrone
200ml Pfirsichsaft
300ml weißer Balsamicoessig oder Apfelessig
1 TL Chiliflocken 
1 TL Curry
2 Messerspitzen Koriander
2 TL Salz
eine Hand voll frischen Oregano-kleinzupfen oder klein hacken
Öl zum Braten

Die Gläser sollten schonmal sehr gut gereinigt sein. Ich koche sie und die Deckel immer aus.

Zuerst solltet ihr euch um die Weinbergpfirsiche kümmern. Ich habe sie gehäutet. Dafür müsst ihr einen Kreuzschnitt unter den Pfirsich schneiden und kurz ins kochende Wasser geben, dann im Eiswasser abschrecken. Die brauchen nicht lange, man kann sie recht schnell und sehr einfach pellen.
Nun entsteint ihr sie und schneidet sie in Würfel. Es ist eine leicht matschige Angelegenheit.

Die gewürfelten Zwiebeln werden mit dem Oregano in einem Topf in Öl glasig gebraten, dann gebt ihr die kleingehackten Knoblauchzehen dazu (vorsicht! nicht anbrennen lassen) und die anderen Zutaten bis auf Essig und den Gelierzucker. Ich habe die Masse ca. 20 Minuten einkochen lassen. Dann gebt ihr den Essig dazu und lasst ihn nochmal 10 weitere Minuten einkochen.

Jetzt seid ihr gefragt. Wie dick wollt ihr euer Chutney haben? Ich habe 80g Gelierzucker 1:3 verwendet, weil ich es nicht ganz so dick haben möchte. In meinen anderen Rezepten habe ich nie Gelierzucker verwendet, aber man muss ja auch mal was neues ausprobieren. Und ich muss sagen dass es eine gute Idee war! :) Die Konsistenz gefällt mir wirklich gut.
Ihr gebt jedenfalls kurz vor dem Abfüllen den Gelierzucker dazu und lasst die Masse ca. 5 Minuten blubbernd aufkochen.

Nun könnt ihr das Chutney in die Gläser füllen und feste zuschrauben!

Das Chutney schmeckt total gut zu gegrillten Leckereien und zu Käse. Ich gestehe ja, dass ich es fast mit Allem essen kann! :)

Wenn ihr Fragen habt, helf ich euch gerne!



Kommentare:

Katie p hat gesagt…

Hallo :-)
Das gefällt mir richtig richtig gut. Und da kommt es gerade genau richtig dass ich sowohl weinbergpfirsiche als auch frischen oregano hier habe. Yummie.
Ich denke ich mache erstmal die Hälfte. .. mehr aus Gläsermangel :-D

Lg katie

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Hallo liebe Katie,

freut mich sehr dass dir das Chutney so gut gefällt. Bin echt gespannt wie es dir schmecken wird. Ich hab es etwas schärfer gemacht, also mehr Chiliflocken genommen. Du kannst auch frische Chili nehmen.

Kannst mir ja erzählen wie es dir geschmeckt hat.

Liebe Grüße, Froilein Pink

chrissi. tally hat gesagt…

Oh wie köstlich ;) Schönes Rezept , muss ich auch mal probieren ^^

Liebe grüße Chrissi
von http://chrissitallys.blogspot.de/

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Vielen Dank Chrissi! :)

Liebe Grüße, Froilein Pink

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)