Montag, 2. Juni 2014

Rhabarber Sirup mit Erdbeeren und Vanille

Heute geht es los mit meiner Reihe, "Eingemachtes, -alles aus dem Glas oder einer Flasche"

Ich freue mich sehr, euch zu zeigen was ich alles gezaubert habe und möchte euch daran teilhaben lassen.
Vielleicht ist ja das ein oder andere Rezept für euch dabei?!

Da ich finde dass die tollen Früchte viel zu kurz ihre Hoch-Zeit haben, möchte ich euch Rezepte vorstellen, wovon ihr länger, als ein paar Wochen, was von habt.

Los geht es mir Rhabarber und Erdbeeren.

Die die mich kennen wissen dass ich eigentlich kein großer Rhabarberfan bin.
Aber es gibt Ausnahmen wie zB. ein Sirup, -der aber eine Mischung braucht, eine mit Erdbeeren und Vanille!
Da gerade Hochsaison der beiden "pink-roten Leckerchen" ist, wollte ich etwas haltbares zaubern, damit man vielleicht auch im Herbst (wenns denn so lange hält) noch was davon hat

Ich dachte da an Rhabarbersirup mit Erdbeeren und Vanille. Da es wirklich die unterschiedlichsten Rezepte gibt, finde ich kann man den Sirup eigentlich gestalten wie man möchte. Der eine mags süßer, der ander nicht..
In erster Linie dachte ich den Sirup mit einem trockenen Sekt und Minze zu trinken. 
Oder eben in Richtung Herbst dann auch mal über einen leckeren Griespudding zu geben. 
Sirup ist ja sehr variabel und schmeckt auch Kindern im Sprudelwasser ganz besonders lecker.




Bereits letztes Jahr habe ich mich länger von Marlenes sweet things beraten lassen, weil ich von ihr ein richtig tolles Holunderblütenrezept bekommen habe. Leider hab ich es nie verbloggt.. 
Und neulich hatte ich wieder ein paar Fragen, die sich aber auf ihr Rhabarbersirup bezogen und dann entschied ich mich recht spontan, auch eins zu kochen.

Rhabarber in Kombination mit Erdbeeren und Vanille schmeckt ganz hervorragend. Ein Grund mehr euch das Rezept nicht vorzuenthalten. 
Ganz ehrlich? Ich habe einfach großzügig Rhabarber gekauft, ohne groß abzuwiegen, genau wie Erdbeeren.
Ich glaub dass es wichtig ist, wie ihr euer Mengenverhältnis haben wollt. Rhabarber war bei mir jedenfalls mehr vertreten als Erdbeeren.

Nach dem Waschen (bitte nicht schälen!!! ihr wollt doch eine tolle Farbe für euer Sirup haben)
und Schneiden des Rhabarbers, hatte ich 1060g im Topf und 400g Erdbeeren.
Alles in grobe Stücke geschnitten und mit 1kg Zucker vermischt, ließ ich die Leckerei ca. 2 Stunden ziehen. Ich bin der Meinung, dass so der Saft erstmal besser aus den Erdbeeren und dem Rhabarber treten kann. 

Dann gießt ihr 1,2 L Wasser dazu und gebt eine ausgekratzte Vanilleschote und die ausgekratzte Schote dazu und kocht das ganze weich. Bei mir dauerte es ca. 25 Minuten. 
Es gibt einige die die Masse dann durch ein Tuch passieren, ich mag es lieber wenn es einfach nur durch ein Haarsieb gut ausgedrückt wird. 
Dann kocht ihr den Sirup etwas ein und gebt den Saft 1 Zitrone dazu. Bei mir dauerte es ca. 10 Min.

Nun füllt ihr es in saubere, sterile Flaschen ab (diese habe ich vorher ausgekocht).
Ich habe 5 Stück mit jeweils 300ml und ein Weckglas mit 200ml abgefüllt. Ihr bekommt also ca. 1700ml Sirup heraus. Es kommt wirklich drauf an wie ihr den Sirup zubereitet. Wenn ihr ihn nach dem sieben noch länger einkochen würdet, wäre am Schluss natürlich weniger durch das Reduzieren im Topf.Wenn ihr den Sirup nicht ganz so süß haben wollt, nehmt ihr weniger Zucker oder mehr Wasser. Das ist einfach eine Sache, die ihr selbst schauen müsst. Die Angaben die ich euch hier vorgestellt habe, sind meine jetzigen. 

Hier nochmal kurz aufgezählt:
Rhabarber gewaschen und geschält: 1060g
Erdbeeren gewaschen und Strunk ab: 400g
Zucker: 1000g
Zitrone: 1
Vanilleschote:1
Wasser: 1200ml

So! Und wenn ihr dann so bekloppt seid wie ich, bastelt ihr noch eigene Etiketten. Die habe ich alle per Hand gemalt und das war echt viel Arbeit. Aber dafür sehen die Flaschen umso schöner aus, oder? :)

Wenn ihr Fragen habt helfe ich euch gerne!

Euer,


Kommentare:

lebenamland hat gesagt…

Danke für dein Rezept - gerade heute dachte ich - Erdbeersirup wär doch was tolles :)
Das werde ich auch bald probieren
Alles Liebe Sarah

Ella Loves hat gesagt…

Auf den Ersten Blick dachte ich in der Blogvorschau in meinem Dashboard du stellst etwas weihnachtliches vor :D
Aber der Sirup sieht echt hammer lecker aus. Die Farbe ist ja auch mal der Brüller schlecht hin. Und die selbst gemalten Etiketten hast du wunderschön hinbekommen!

Kann ich dich mal was blödes Fragen ?
Sirup = Zucker - schon klar! Aber könnte man das ganze auch mit Stevia oder anderen Süßungsmitteln probieren ? Oder meinst du das klappt nicht oder dickt nicht nach... ?! ;)

Liebe Grüße von Ella loves

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Huhu liebe Sarah,
ja Sirup ist schon eine tolle Erfindung. Die Farbe vom Rhabarber mit den Erdbeeren ist auch echt wahnsinnig toll.
Ich habe ja weniger Erdbeeren als Rhabarber genommen und die schmeckt man schon echt extrem raus. Wenn du nur Erdbeeren nimmst dann wird das sicherlich eine Erdbeerexplosion im Mund! LEEEEEEEECKER!
Liebe Grüße, Froilein Pink

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Allerliebste Ella,

vielen lieben Dank für deine Worte. Jaaaa der Sirup ist echt knallig geworden! :D Voll cool. Man denkt fast die Flaschen leuchten im Dunkeln! :)
Du kannst mich fragen was du möchtest, bitte scheu dich nicht!!!
Ich denke mit Stevia wird es vielleicht schon gehen, aber die Haltbarkeit kann ich dir nur sicher mit richtigem Zucker zusagen. Der Zucker konserviert den Sirup ja quasi.
Mit Stevia habe ich das noch nie gemacht und ich denke dass er nicht sehr lange haltbar sein könnte.
Ich denke auch dass das Mengenverhältnis von Stevia nicht mit Zucker gleichzusetzen ist. Also damit meine ich zB. 1kg Zucker - 1kg Stevia.
Aber leider sind das alles nur Vermutungen.

Liebe Grüße,
Froilein Pink

Christel Harnisch hat gesagt…

Oh, da bin ich aber sehr gespannt! Ich liebe Eingemachtes, Marmeladen oder Sirup.....
Lieben Dank für das Rezept! ♥

Liebe Grüße
Christel

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Christel,

das freut mich sehr!!!
Ja da kommt noch einiges Leckeres auf dich zu! :)

Liebe Grüße, Froilein Pink

katrin kme hat gesagt…

Mmmh, fein!
Danke fürs Rezept - das muss ich auch mal probieren!
Vielleicht nächste Woche, da hab ich Urlaub!

LG, katrin

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Katrin,
ja das lohnt sich auf jeden Fall!
Bin total gespannt wie dir der Sirup schmeckt.
Wünsche dir jedenfalls jetzt schonmal einen tollen Urlaub!
Liebe Grüße, Froilein Pink

Antje M. hat gesagt…

Was für eine tolle Farbe!!! Das sieht schon so lecker aus und die Fläschchen sind so toll dekoriert. Die Etiketten sind der Hammer, ich hatte vorm Lesen gerade überlegt, wo man sowas zu kaufen bekommt;-)!

Ich liebe Deine Rezepte und Deinen Blog!

LG Antje

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Hallo Antje,

es freut mich total was du schreibst.
Vielen vielen Dank! :)
Ja die Etiketten waren auch ein wenig Arbeit, weil ich alle gleich haben wollte und ziemlichen Zeitdruck hatte.
Die Farbe vom Sirup ist wirklich leuchtend. Total toll! :)

Liebe Grüße und eine Umarmung,

Froilein Pink

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)