Dienstag, 14. Januar 2014

Auberginen-Dip mit Chili





In letzter Zeit verarbeite ich öfters frische Chilischoten. Ich finde dass sie eine besonders schöne Schärfe haben. Viele verbinden ja Chili direkt mit "zu scharf", aber man verwendet sie ja gezielt und nicht im Überfluss, es sei denn man mag es gerne sehr scharf. 

Ich jedenfalls mag es nicht, wenn mir alles im Mund brennt, ich bin eher die, die die leichte Schärfe bevorzugt.
Der Auberginen-Dip mit Chili ist ideal als "Tunke" für Brot, Fleisch oder Gemüse anzubieten.
Meine Gäste haben sich jedenfalls draufgestürzt, weil es wirklich was ganz Feines ist! :). 

Ich habe ein kleines Schüsselchen haben wollen, also verwendete ich auch nicht viele Zutaten.

Ihr braucht:

1 große Aubergine
einen guten Schuss Olivenöl und etwas zur Garnitur
1/2 Becher Schmand
1/2 Zwiebel gewürfelt
1/2 Chilischote gewürfelt
1 Zitrone
1 Hand voll Petersilie gehackt
1 Knoblauchzehe geschält
Pfeffer, Salz, 1Prise Zucker
2 Messerspitzen Korianderpulver

Ofen auf 200 Grad vorheizen

Die Aubergine waschen, halbieren und mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtem Blech legen. Beide Hälften mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Die Auberginenhälften so lange im Ofen lassen, bis die Haut ganz dunkel geworden ist. Das dauerte bei mir ca 40 Minuten. Die Haut wird fast schwarz.

Während die Auberginen im Ofen sind, werden die Zwiebelwürfel in Olivenöl angeschwitzt.

Nun werden die Auberginenhälften mit einem Löffel ausgeschabt und in einem Mixer gegeben. Die Zwiebeln, die gewüfelte Chili, die Gewürze, das Öl, die Knoblauchzehe und den Saft einer ausgepressten Zitrone gebt ihr mit dazu. 
Jetzt wird alles gut durchgemixt bis ein Püree entsteht.

Wenn das Püree ganz kalt ist, gebt ihr den Schmand dazu und die gehackte Petersilie.
Am Schluss träufelt ihr etwas Olivenöl über den Dip!
Mir schmeckt er einen Tag später noch besser! 

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen! 
Wenn ihr Fragen habt, helfe ich euch gerne!

Liebe Grüße, Froilein Pink

Kommentare:

MissBlueberrymuffin hat gesagt…

Ich finde so selbstgemachte Dips zum Grillen super. Mit meinem Vati mache ich im Sommer oft Sate-Soße selbst. :)

LG, Miss B.

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Sehr lecker! Die nächste schöne Aubergine ist mir und dann gibt es den Dip. Und dazu dann ein Stück Brot frisch aus dem Ofen... *träum-und-seufz*

sweetbakingstories hat gesagt…

Hört sich sehr lecker an! Ich würde den Dip gerne als Partysnack mit Tortillachips anbieten. Würde das zusammenpassen?

Liebe Grüsse Steffi

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Steffi,

aber hallo! :)
Der schmeckt auch super zu Tortillachips. Nach denen bin ich etwas süchtig! :D

Liebe Grüße,
Froilein Pink

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)