Mittwoch, 4. Dezember 2013

Haselnuss-Streusel-Taler mit Schokolade und ein tolles Buch/Reklame

(Reklame) Ich habe euch was mitgebracht! Ein tolles Rezept aus einem tollen Buch!
Zuerst ein paar Fakten über das Buch: "Dr. Oekter Landrezepte Plätzchen"




Seiten:128                                                                                    
Fotos: ca. 60
Verlag: Dr. Oetker
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum: Sep. 2011
ISBN: 978-3-7670-06836
Preis: 12 Euro
 

Das schreibt der Verlag über das Buch: (Dr. Oekter Verlag)

" Land-Plätzchen-Genuss. Herbstzeit ist Plätzchenzeit. Aber dieses Mal kommen die Rezepte direkt aus den Backstuben vom Lande. Dr.Oetker hat mehr als 50 der beliebtesten zusammengestellt, nachgebacken und so beschrieben, dass sie garantiert gelingen."







Ein Rezept hat mir von Anfang an sehr zugesagt!

Ich habe es allerdings leicht abgeändert. Im Buch heißt es "Walnuss-Streusel-Taler" denn ins Rezept gehören normalerweise gehackte Walnüsse.
Bei mir heißt das Rezept Haselnuss-Streusel-Taler mit Schokolade



Und hier das leicht abgewandelte Rezept:

270g Mehl (abgeändert von 300g)
35g gemahlene Haselnusskerne (habe ich von mir aus dazugetan)
1 gestrichener TL Dr. Oetker Bakin
250g kalte Butter
200g brauner Zucker
100g weißer Zucker
1 Pck.Dr. Oekter Bourbon Vanille Zucker
1 Prise Salz
2 Eigelb
100g kernige Haferflocken
2 gestr. TL Kardamompulver
1,5 Tafeln Vollmilch Schokolade (habe ich von mir aus dazu gegeben)

Backofen vorheizen auf 170 Grad
 
Die Schokolade hacken und an Seite stellen.

Alle Zutaten bis auf das Ei, die Butter und die Schokolade in einer Schüssel vermischen.
Die kalte Butter in grobe Würfel schneiden und mit den beiden Eigelben in die Trockenmasse geben.
Ich habe den Teig mit den Händen verarbeitet. Das ging sehr gut. Man sollte ziemlich schnell arbeiten, damit die Butter im Teig nicht zu weich wird. Ganz am Schluss kommt die gehackte Schokolade drunter.

Die einzelnen Streuseltaler habe ich auf einem Backblech mit Backpapier ausgelegt, so zusammengehäuft und gedrückt, dass es aussah wie ein runder Keks. Das gelingt nicht ganz, weil der Teig eben streuselig ist. Aber nach dem Backen wird es toll aussehen! :)
So kam ich jedenfalls am besten klar.
Meine Taler haben ca. 15 Minuten gebraucht. Bitte kontrolliert den Ofen regelmäßig, da jeder anders backt.
Wie immer muss man das Gebäck nach dem Rausholen aus dem Ofen etwas vorsichtiger behandeln.
Ich habe die Taler ein paar Minuten auf dem Blech liegen lassen und dann mit einer Palette auf ein Rost gelegt.
Wenn sie komplett abgekühlt sind, lager ich sie in einer Blechdose.

Mein Fazit zum Rezept:

Mir schmecken die Taler sehr sehr gut. Vorallem mit dem Kardamom und den Haselnüssen. Ich steh eh total auf Streusel. Die Taler sind etwas krümmelig, aber das macht eigentlich garnichts.
Die Taler habe ich mit Schokolade gemacht, weil ich mir die Kombination mit dem Kardamom und den gemahlenen Nüssen sehr gut vorstellen konnte.

Fazit zum Buch:

Das Buch beinhaltet wirklich tolle Rezepte. Die weißen Dominosteine möchte ich bei Zeit auch mal nachbacken.





Mir ist ein Rezept aufgefallen was ich schon in einem anderen Dr. Oekter Buch gesehen habe. Das wäre mein einziger Kritikpunkt.
Ansonsten ist die Vielfalt der Rezepte groß und es ist für jeden was dabei.
Der Preis ist wirklich ein Schnäppchen und das Buch passt wirklich super in jede Weihnachtsküche da auch die Rezepte sehr einfach beschrieben werden. Das kann ich jedenfalls über mein getestetes Rezept auch bestätigen.

Das Buch wurde mir freundlicher Weise von Dr. Oekter kostenlos zur Verfügung gestellt.
Die Rezension ist mit meinen eigenen Worten, ohne Einfluss vom Verlag geschrieben worden.

Vielen Dank an Dr. Oekter!

Froilein Pink




1 Kommentar:

Traumküsschen hat gesagt…

Mensch was war ich lange auf der Suche nach tollen Inspirationen für Wihnachtsplätzchen.. Hab das Internet durchforstet, Zeitschriften gekauft. Aber worauf komme ich nicht?? Bei Büchern zu schauen..
Ich danke dir für die nette Vorstellung und das Buch ist auf meine Wunschliste gelandet, damit ich zumindest nächstes Jahr daraus backen kann :-)
Das hier habe ich zustande gebracht dieses Jahr: http://traumkuesschen.blogspot.com/2013/11/christmas-time-zeit-zum-platzchen-backen.html

Liebste Grüße
Kathi

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)