Donnerstag, 14. November 2013

Schlemmer Cookies

Neulich habe ich mal wieder in meiner Küche gewerkelt.
Ich merke immer wieder dass ich ein ernsthaftes Cookie-Problem habe! :)
Süchtig, ja sie machen einfach süchtig, vorallem wenn man da so leckere Sachen mit in den Teig gibt.
AAAAAAAAAAAHHHHHHH einfach lecker!

Ich finde die Kombination Schokolade, Banane und Karamell so lecker, also musste ich welche machen, die genau diese Zutaten beinhaltete....  *nein, jetzt werden mal keine Kalorien gezählt*

Wollt ihr die Cookies jetzt schonmal sehen um einen bildlichen Vorgeschmack zu bekommen?
Ja, ok! :)
 

Ich habe sie Schlemmer-Cookies getauft.

Das braucht ihr für ca. 23 handflächengroße Cookies:
Teig:
125g Butter
1 Ei
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
Vanille
140g Zucker
210g Mehl

Belag:
1,5 Tafeln Schokolade (welche ihr nehmt, bleibt euch überlassen, ich mische immer)
1 Hand voll Karamellbonbons
ca. 60g Bananenchips

Den Ofen vorheizen auf 180Grad

Zuerst hackt ihr die Schokolade, schneidet die Karamellbonbons in kleine Würfel und zerkleinert die Bananenchips. Das alles vermischt ihr in einer Schüssel und stellt es an Seite.

Die Butter, den Zucker, die Vanille (nach Belieben) und das Salz schlagt ihr erstmal schaumig. Dann gebt ihr das Ei dazu und am Schluss das Mehl mit dem Backpulver. Der Teig lässt sich gut mit dem elektrischen Handrührer (Schneebesenaufsätzen) vermengen. Ich verarbeite ihn, sobald alle Zutaten vereint sind, mit der Hand zu einer geschmeidigen Masse weiter. 

Nun drehe ich jeweils eine Kugel aus dem Teig und tunke diese in den gehackten Belag aus der Schüssel den ich zum Anfang vorbereitet hatte.
Bitte achtet dabei darauf, dass die Karamellwürfel etwas weiter in der Mitte liegen, denn es zerläuft beim Backen. 
Ihr könnt sie nun auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben. 

Die Cookies gehen gut auf, von daher empfehle ich euch sie weit genug auseinander zu legen, wenn ihr sie abbackt. 
Sie sind fertig, wenn sie einen goldenen Rand haben. Bitte seid vorsichtig, sie sind im Nu kaputt wenn ihr sie zu grob anfasst. Je heißer sie sind, desto schneller gehen sie kaputt. 
Das Karamell wird sehr schnell fest. Das Markenzeichen der Cookies ist es das Karamell nach oben zur Cookiemitte zu biegen. Handelt schnell, sonst ist das Karamell fest.
Wenn das Blech etwas runtergekühlt ist, könnt ihr die Cookies mit einem Pfannenwender oder einer Palette vom Blech nehmen und auf einem Rost vollständig abkühlen lassen. 

Wenn die Cookies ein nach ein paar Stunden abgekühlt sind,  lager sie immer in einer Blechdose.

Vorsicht! Sie machen süchtig!!!!

Viel Spaß beim Nachbacken, wenn ihr Fragen habt, helf ich euch gerne!

Liebe Grüße, Froilein Pink

Kommentare:

Sandras Tortenträumereien hat gesagt…

Ich durfte sie probieren und sie sind soooooo lecker! Meine absoluten Lieblingscookies. ♥
Ich kann nur jedem empfehlen sie nachzubacken!

LG Sandra

Anonym hat gesagt…

Liebe Froilein Pink,

die Cookies sehen wirklich fabelhaft aus! Nur zwei kleine Fragen hätte ich zu dem Rezept, vielleicht könntest du mir helfen? Zum Einen wüsste ich gern, ob du mit Ober-/Unterhitze oder mit Umluft backst? Da ich keine Umluft-Funktion habe, müsste ich sonst wohl ein bisschen aufdrehen...
Und dann frage ich mich, ob du so richtig feste Karamellbonbons á la Werthers verwendest oder doch eher softe Toffee-Bonbons? Letztere stelle ich mir zumindest leichter zu schneiden vor, aber wie die Konsistenz sich beim Backen verhält, kann ich schlecht abschätzen ;-) Wenn du mir hier vielleicht weiterhelfen könntest, wäre das grandios!
Liebe Grüße von Kristin

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Kristin,

entschuldige dass ich mich jetzt erst melde, aber ich war viel unterwegs und habe es einfach nicht geschafft.
Genau, ich nehme eher Toffee-Bonbons. ZB: Sahne Muh Muhs. Die funktionieren toll. Wenn du die Cookies aus dem Ofen holst, sind sie zähflüssig. es kann sein dass sie überlaufen, dann drehst du das Caramel direkt auf die Cookies um. :) Wenn du noch Fragen hast, helf ich dir sehr gerne!
Liebe Grüße, Froilein Pink

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Kristin,
entschulige, ich habe deine andere Frage garnicht beantwortet!!!
Die Cookies habe ich auf Ober- Unterhitze gebacken. Solltest du sie auf Umluft backen, stell bitte die Temperatur etwas runter.
Ich finde eben auch, dass jeder Ofen anders backt, von daher ist es immer gut wenn du die Cookies im Auge hast!
Liebe Grüße, Froilein Pink

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)