Dienstag, 20. August 2013

Gefüllte Frikadellen im Speckmäntelchen

http://backenmachtfroh.blogspot.de/2013/08/blogevent-oder-melone-isst-man-nicht.html



Also wo fang ich jetzt an?!
Als Tonia von Backen macht froh mich fragte, ob ich bei ihrem Blogevent "erstes Date" mitmachen möchte, ist mir die Entscheidung eigentlich nicht schwer gefallen, weil ich nämlich direkt was im Kopf hatte, was ich mir mega gut für ein 1. Date vorstellen könnte.

Ich möchte euch nichts vormachen, denn ich bin ein totaler Hackfleischfan und stehe voll auf Deftiges. Ja, viele wundern sich jetzt sicher weil ich ja so viele süße Sachen poste, aber ich mag zwischendurch total gerne Fleisch.

Kann ein defitges Gericht beim Sonnenuntergang, mit Blumen auf dem Tisch und Kerzenschein nicht auch total romantisch sein? Stellt euch so ein paar leckere gefüllte Frikadellen im Speckmäntelchen vor. Zwischen einem Blumenstrauß und einem Kerzenständer machen die sich doch gut, oder!?
Ich sage ja!

Es gibt da ein Problem! Mein erstes Date mit meinem allerliebsten Herrn F. dürfte niemals mit Fleisch zutun haben, weil er Vegetarier ist. (ich stelle mir gerade vor, wie im Hintergrund die Filmmusik von Psycho läuft und der Schrei am Schluss) :D
Ich glaub wir hatten garkein Esssen beim ersten Date. Das ist aber auch schon fast 7 Jahre her. Ich erinner mich kaum noch. Ha ha ha ..

Deshalb schreibe ich einfach mal einen Favoriten als Gericht für mich, mit Fleisch, ohne dass es egoistisch klingen soll.
ABER!!! JAAAA EIN GROßES AAABER!!! Ich bin mir ganz sicher, dass die Männer, die auch gerne Fleisch mögen, auch sehr begeistert sein könnten!

Mein Gericht soll vordergründig die gefüllten Frikadellen im Speckmäntelchen darstellen. Der Hintergrund, also die Beilage ist jetzt erstmal nicht so wichtig, denn da kann man echt variieren!
Die Frikadellen schmecken nicht nur super gut, sondern sehen auch verdammt schick aus, oder? Ich glaub dass man mit denen gut bei einem ersten Date punkten kann, weil sie echt was hermachen und wirklich sehr einfach und schnell in der Zubereitung sind.
Son bißchen angeben kann man doch mal, oder?

Ich stelle mir das jetzt einfach mal vor mit den gefüllten Frikadellen im Speckmäntelchen und erzähle euch, wie man die überhaupt macht! :)

Für 2 Personen sind 500g Hackfleisch eigentlich zu viel, aber manchmal geht man ja Abends nochmal heimlich schneuseln..

Für die Frikadellen:
500g Hackfleisch halb und halb
1 Ei
ca.1 Brötchen
1 kleine Zwiebel in kleine Würfel gehackt
eine halbe Hand voll gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
1 TL Senf
eine halbe Messerspitze Zimt (ja ihr lest richtig!!!! :))

Für die Füllung:
eine Hand voll gewürfelten Fetakäse

Für das Mäntelchen:
Frühstücksspeck
Öl 


Erstmal legt ihr das Brötchen ins Wasser zum Einweichen.
Währenddessen das Hackfleisch mit allen Zutaten für die Frikadellen vermengen, am Schluss das Brötchen richtig ausdrücken und dazugeben. So wird die Hackmasse auch schön locker.

Nun dreht ihr aus dem Hack nach und nach gleichmäßige Frikadellen. Ich mag sie wenn sie nicht allzu groß sind. (ca. 80g)
Nun nehmt ihr ein paar Würfel Feta und "stopft" sie in die Frikadellen, formt diese dann wieder schön oval. Am Schluss zieht ihr jeweils eine Scheibe Frühstücksspeck lang und wickelt diese stramm um die Frikadelle. Da braucht man nix zum Festmachen, das hält alles ganz wunderbar so!

Jetzt lasst ihr eine Pfanne schön heiß werden, gebt Pflanzenöl dazu und bratet die Frikadellen erst von beiden Seiten etwas heißer an, damit sie schön Farbe bekommen und dreht dann die Temperatur bitte runter und lasst sie bei mittlerer Temperatur dann zu Ende brutzeln.

Ja, was soll ich sagen? Sehen die nicht lecker aus?! Kommt schon, Erdbeeren oder Trauben mit Sekt sind doch Klischee oder?! haha.. MUT ZUM DEFTIGEN!! :)






























Was ihr dazu essen möchtet, bleibt eigentlich euch überlassen. Wie ihr auf dem Bild vielleicht erkennen könnt, gabs bei mir Couscous Salat dazu, den hatte ich neulich diesen Post beschrieben.
Zusätzlich gabs Zaziki. Aber das ist eben alles auch variabel!

MUT ZUM KNOBLAUCH: WENN ES BEIDE ESSEN; IST ES NUR HALB SO SCHLIMM!
WENN MAN SICH DANN NOCH KÜSST; IST ES DIE WAHRE LIEBE!

Ich hoffe ihr hattet beim Lesen genauso einen Spaß wie ich beim Schreiben! Fand es echt lustig, da ich ja versucht habe euch zu überzeugen mal was mutiger zu sein und ruhig mal was richtig Deftiges beim ersten Date zu kochen!

Vielleicht habe ich ja Glück und habe eine Chance zu gewinnen mit meinen Frikadellchen! :)

Liebe Grüße und viel Spaß beim Nachkochen!

Euer Froilein Pink

Kommentare:

Meine Küchenschlacht hat gesagt…

Ohhja .. da würde ich Dich glatt um ein Date bitten :-) .. lach!
Das klingt sooo toll! Und ich liebe ebenfalls Hack.
Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen, doch weiß ich, das es ganz wunderbares Fleischloses Hack gibt, so das dein Herr F. auch in diesen Genuss ( nur ohne Speck ) kommen kann :-)

Ich werde es mit meinem Cremas mal nachkochen .. mmmh <3

LG Stephie

Anika J hat gesagt…

Mhhh.. das sieht voll lecker aus und ist auf jeden Fall First-Date-fähig ;)

Liebe Grüße
strawberryred

inamiasallerlei hat gesagt…

Deftig zum 1. Date, das ist auch meine Strategie mit Chili con carne (auch nicht vegetariergeeignet). Aber bei mir hats damals funktioniert! ;-)
Viele Grüße,
Carina

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)