Sonntag, 20. Januar 2013

Cupcake Cake Pops

Es ist ewig her, als ich das letzte Mal Cake Pops gemacht habe.
Nun rückte der Geburtstag meiner Schwester näher und ich dachte mir, dass ich gerne mal meine neue Cake Pop Form, auch Mould genannt, ausprobieren möchte. Gekauft habe ich mir die Form in Hamburg auf der Tortenshow. Sicher habt ihr dieses putzige kleine "Cupcake-Förmchen" schon einmal gesehen, oder?
Jedenfalls habe ich mich richitg gefreut endlich loszulegen.
Mein Standart-Rezept ist das was ich immer nutze, wenn ich Schokoladen Cake Pops machen möchte. Hier könnt ihr es nachlesen:
Rezept Schokoladen Cake Pops
Und jetzt war ich ganz gespannt ob das mit dem super süßen Förmchen auch hinhaut. JAAAAAA es hat super geklappt. Ihr könnt natürlich formen was und wie ihr wollt, bei mir waren es heute eben die Cupcakes! :)
Die "Rohlinge" habe ich dann erst mit dem unteren Teil in Vollmilchschokolade getaucht, den Stiel von unten erst in die Schokolade getaucht und dann auch von unten hineingesteckt und in den Froster gestellt. Ich habe extra einen kleinen Cake Pop Ständer, wo ich sie wunderbar drauflegen konnte. Nun habe ich weiße Schokolade geschmolzen und mit pinker Pastenfarbe leicht eingefärbt. Die Cake Pops müssen nur kurz in den Froster und deshalb konnte ich sie direkt rausholen und kopfüber in die rosa Schokolade tauchen. Uuuunnd schwups hatte ich kleine, niedlich aussehende "nackige" Cupake Cake Pops. Schneeeeeeeeell einen Smartie oben drauf gesteckt und Streusel drumherum gestreut. Und fertig. Ich finde sie wirklich süß und auch einfach in der Herstellung. Man braucht nur etwas Zeit! Und, wie findet ihr sie?
Um sie noch etwas schöner aussehen zu lassen, habe ich sie noch eingepackt. Dafür habe ich Klarsichtgeschenkpapier genommen, kleine Quadrate rausgeschnitten und die Pops einfach darin eingepackt und mit Maskingtape umwickelt. Schaut selbst:















































Nachdem ich alle verpackt habe, schickte ich sie per Post nach Stuttgart. Meine Schwester hat sich sehr gefreut und ich hab mich gefreut weil sie sich gefreut hat! :)
HAPPY BIRTHDAY SCHWESTERLEIN! <3
Vielleicht habt ihr ja auch mal Lust so Kleinigkeiten zu verschenken, denn es ist eine tolle Idee um einem sehr lieben Menschen eine Freude zu machen! :)
Wenn ihr Fragen habt, helf ich euch gerne!

Euer Froilein Pink

Sonntag, 13. Januar 2013

11 Dinge über mich (TAG)

Heute wurde ich von der herzallerliebsten Kalinka von Let them eat Cupcakes  getaggt. Es geht darum die Blogger mal etwas besser kennenzulernen und zu erfahren, was so hinter dem Geschriebenen steckt. :)
Da ich diese Aktion sehr interessant finde, hab ich es mir nicht nehmen lassen mitzumachen! :)

Die Regeln:

- schreibe 11 Dinge über dich
- beantworte die 11 Fragen, die der Tagger dir gestellt hat
- denke dir selbst 11 Fragen aus, die du den Bloggern, die du vor hast zu  taggen, stellen möchtest
- suche dir 11 Blogger aus, die unter 200 Follower haben und tagge sie
- erzähle es den glücklichen Bloggern
- zurück-taggen ist nicht erlaubt


11 Dinge über mich:

1. auch ich bin ein absoluter Morgenmuffel
2. ich liebe Frikadellen
3. gute Laune bekomme ich bei guter Musik
4. ich schlafe gerne lange
5. ich gehe gerne ins Kino
6. einer meiner Lieblingsfarben ist pink
7. Hello Kitty ist eine meiner besten Freudinnen
8. neben dem Backen und Kochen zeichne und singe ich gerne
9. einer meiner Lieblingsfrüchte ist die Ananas
10. ich habe 5 Geschwister
11. ich ekel mich vor Insekten




Kalinka stellt mir folgende Fragen:


  • Ohne welche Dinge kannst du nicht leben?
  • Was macht dich momentan glücklich?
  • Gibt es etwas in deinem Leben, was du auf jeden Fall anders machen würdest, wenn du nochmal die Chance hättest?
  • Dein Lieblingsfilm?
  • Gibt es ein Lied, dass dir die Sichtweise aufs Leben verändert hat?
  • Was hast du von deinen Großeltern gelernt?
  • Was macht dich wütend?
  • Was sollte ich unbedingt noch vor 30 erledigt haben?
  • Deine Guilty-Pleasure Serie?
  • Süß oder Herzhaft?
  • Dein liebster Superheld?

1. Ohne welche Dinge kannst du nicht leben?
Ich kann nicht gut auf mein Handy verzichten, es seidenn ich mache Urlaub und bin nicht zu Hause, weil ich nur dann 100% abschalten kann.
Auf meinen Freund und meine Freunde möchte ich auch niemals verzichten müssen!!!!! XXX


2. Was macht dich momentan glücklich?
Meine neue Kartoffelpresse und meine ganzen anderen neuen Geräte und Zubehör zum Kochen und Backen!!!


3. Gibt es etwas in deinem Leben, was du auf jeden Fall anders machen würdest, wenn du nochmal die Chance hättest?
Ich versuche immer nach vorne zu schauen statt zurück!!


4. Dein Lieblingsfilm?
Darf ich auch mehrere nennen? :) Ganz klar: Kein Pardon, Fight Club, Snatch, Mr. Nice, Casino, Stiefbrüder, I love you Phillip Morris, Alice im Wunderland und alles andere was mit Tim Burton zutun hat

5. Gibt es ein Lied, dass dir die Sichtweise aufs Leben verändert hat?
Nein! Es gibt nur einige Bands, die mich an schöne und auch schlechte Zeiten erinnern.

6.  Was hast du von deinen Großeltern gelernt?
Man kann nur Geld ausgeben, wenn man welches hat!

7.  Was macht dich wütend?
Ganz klar: Gewalt in jeglichen Formen! Ich hasse es!

8. Was sollte ich unbedingt noch vor 30 erledigt haben?
Hah, eigentlich wollte ich verheiratet sein und ein Kind haben, ob das so hinhaut, weiß ich nicht! :)

9.  Deine Guilty-Pleasure Serie?
Ich liebe Tatort. Ist schon ein Muss am Sonntag Abend! Am Besten dabei eine Pizza bestellen und gerade jetzt bei der Kälte in eine Decke einkuscheln! :)

10. Süß oder Herzhaft?
Herzhaft!!!!!!!!

11. Dein liebster Superheld?
Mein Freund! 

Geschafft! :) Ich finde sowas total spannend und mir fallen spontan auch 11 Fragen ein, die ich verschiedenen Bloggern stellen werde!

1. Wer ist deine Lieblingsband?!
2. Wo verbringst du deine Freizeit am Liebsten ausser in der Küche?
3. Dein Lebensmotto?
4. Deine Lieblingsfarbe?
5. In welchem Land würdest du gerne Urlaub machen?
6. Warum?
7. Wenn du ein/e Schauspieler/in in einem Film sein dürftest, wer wäre das?
8.Weiße Schokolade, Vollmilch oder Zartbitter?
9. Isst du ab und zu mal Fast Food?
10. Autofahrer/in, Fahrradfahrer/in, Bahnfahrer/in oder Fußgänger/in?
11. Was isst du am Liebsten?


Jetzt suche ich mir 11 Blogger aus von denen ich meine gestellten Fragen gerne beantwortet haben möchte:

Miss Blueberrymuffin
Süße Zaubereien
Kleine Tortenfee
Zuckerschnuten-Blog
Sandras Tortenträumereien
Cakes, Cookies and more
Cooking and Fun
Backbube
Karens Backwahn
Jennys Cakes
Angis Backbox

Jetzt bin ich aber auf eure Berichte gespannt! :)

Liebste Grüße, Froilein Pink




Mittwoch, 9. Januar 2013

Saftiger Schokoladenkuchen

Schokolade geht ja immer, also bei mir zumindest! :)
Deshalb zeig ich euch jetzt einen Kuchen, den ihr so schnell nicht vergessen werdet, denn er macht süchtig! Ich liebe ihn!!!!!
Mhmmm.........

Ofen vorheizen auf 175 C°

Für dieses Rezept nehme ich eine 17ner Springform

100g Vollmilchschokolade schmelzen
100g Butter, weich
2 Tütchen Vanillezucker
100g Zucker
3 Eier, Zimmertemperatur
5 Tropfen Rum Aroma
160g Mehl
1,5 TL Backpulver
1 Prise Salz
30g Backkakao
50ml Milch
150ml flüssige Sahne
1/2 Glas Erdbeermarmelade

Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen, die Eier nach und nach dazu, das Rumaroma und die flüssige abgekühlte Schokolade.
Mehl, Backpulver, Backkakao, Salz  mischen und in die Eierzuckerschokoladenmasse geben.
Am Schluss gebt ihr die Milch dazu, bitte so viel bis der Teig nicht mehr ganz so fest ist, denn er ist ein wenig fester als andere Teige!!!
Nun fettet ihr die Springform mit Magarine ein und bemehlt sie leicht und gebt dann den Teig hinein, streicht ihn glatt und backt ihn für ca. 35 Min auf mittlerer Schiene auf Ober- Unterhitze. Jeder Ofen backt anders, deshalb kontrolliere ich immer alles zwischendurch. :)
Jetzt kommt der Teil, warum der Kuchen saftiger Schokoladenkuchen heißt. Sobald der Kuchen gar ist, nehmt ihr ihn raus, stellt ihn auf ein Rost und kippt sofort die flüssige Sahne über ihn. Die Sahne ist so schnell eingezogen, so schnell kann man garnicht gucken! :)
Falls ihr Angst habt, dass die Springform nicht dicht ist, dann stellt ihr einfach ein Blech drunter. Aber da passiert nichts! ;) Ist nur für das Gefühl ganz gut, bevor ihr dann doch die Küche versauen könntet! ;)
Wenn der Kuchen abgekühlt ist, befreit ihr ihn komplett von der Springform und halbiert ihn einmal längst und bestreicht den Boden mit Marmelade, dann legt ihr den Deckel wieder drauf und glasiert ihn noch mit weißer Schokolade oder mit was ihr wollt. Ich habe eine Tafel weiße Schokolade geschmolzen und einfach grob über den Kuchen gekippt und mit Zuckerherzen bestreut.
Wenn ihr den Kuchen probiert habt, wisst ihr sicherlich warum ich ihn so mag! Mhhmmm...

Viel Spaß beim Nachbacken,
euer Froilein Pink