Samstag, 15. Dezember 2012

Zimtsterne

Weihnachten steht vor der Tür. Die Zeit vergeht wie im Fluge.
Andauernd duftet es bei mir in der Küche nach frisch gebackenen Plätzchen. Einer meiner Liebsten sind Zimtsterne.Sie sind in der Zubereitung etwas aufwendiger, aber ich investiere für die kleinen Sternchen gern etwas mehr Zeit! :)

Hier das Rezept:
3 Eiweiß
250g Puderzucker
2 Tütchen Vanillezucker
4 Tropfen Bittermandel Aroma
1 Prise Salz
1 TL gemahlenen Zimt
200g gemahlene Mandeln, mischen mit
200g gemahlene Haselnüsse

Das Eiweiß ganz ganz steif schlagen. Ich mache das mit dem Ewald, meiner Küchenmaschine. Dann nach und nach den Puderzucker in den steifen Eischnee sieben.
Von dieser Masse nehmt ihr ca. 3 gute Esslöffel ab.
Nun geht es weiter.. Vanillezucker, das Aroma, den Zimt und etwa 200g der gemahlenen Mandel-Nussmischung unter die Masse mit der niedrigsten Stufe unter den Puderzuckereischnee kneten.
Nach und nach dann die restliche Mandel-Nussmischung drunter geben.
Der Teig sollte nun kaum noch kleben.
Zum Ausrollen nehme ich immer Puderzucker. Ihr bepudert euch die Arbeitsfläche und rollt den Teig so dick aus, wie ihr ihn für die Sterne haben wollt. Ich rolle ihn nicht sooo dick aus, weil ich es leckerer finde, wenn der Teig dünn ist.
Jetzt könnt ihr euch entscheiden, welche Sternchausstecher ihr nehmt. Ich hab große und kleine zu Hause und nehme immer die kleinen. Die sind so schnell mit einem Haps im Mund, dass ich sie einfach viel toller finde in klein auszustechen. :)
Die Sterne legt ihr nun auf ein Blech, so weit auseinander müssen sie nicht liegen, da sie nicht sehr weit aufgehen beim Backen.
Ofen vorheizen auf ca. 140 C°
Jetzt kommt die meiste Arbeit wie ich finde:
Ganz am Anfang habt ihr euch doch von der Puderzuckereischneemasse auf Seite gestellt, diese nehmt ihr nun und streicht sie ganz vorsichtig und gleichmäßig auf jeden einzelnen Stern. Ich bin in solchen Arbeiten sehr pingelig, bei mir darf an den Rändern der Sterne nichts runterlaufen! :)
Nun schiebt ihr das Blech für ca. 18 bis 25 Minuten in den Ofen. Hier bei solltet ihr darauf achten, dass die Sterne nicht zu dunkel werden!!!!!
Wenn die Sterne nicht so dick ausgerollt sind, brauchen sie ja auch nicht so lange!!!!
Nach dem Backen zieht ihr die Sterne mit dem Backpapier vom Blech und lasst sie auf einem Gitter auskühlen.
Viel Spaß beim Nachbacken!
Wenn ihr Fragen habt, helf ich euch gerne!

Liebe Grüße, euer Froilein Pink




Kommentare:

kleine tortenfee hat gesagt…

Na wenn ich die hier so sehe muss ich wohl noch welche Backen,denn zimtsterne gabs bei mir dieses Jahr noch nicht.danke für dein Rezept.


deine Plätzchen schauen immer verdammt lecker aus,muss ich dir jetzt mal sagen :0)

Lg

Zauberhaftes Küchenvergnügen hat gesagt…

Liebe Anja, vielen Dank!

Die Zimtsterne sind, laut Aussage der Zuckermonster, legendär! :)
Vielleicht probierst du sie mal aus!?

Liebe Grüße, Froilein Pink

Himbeeri hat gesagt…

Deine Zimtsterne sehen sehr lecker aus! Bei uns wurde auch schon eine ganze Menge davon "verdrückt".

Liebi Grüessli
Himbeeri

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jeden Kommentar! :)